Krebs

Operation bei Krebs

In vielen Fällen ist eine Operation nicht nur möglich, sondern auch notwendig, um dem Krebs Einhalt zu gebieten. Allerdings ist es leider nicht immer der Fall. Bei einigen Patienten ist die Krankheit entweder bereits so sehr fortgeschritten, dass eine Operation nicht mehr möglich ist, oder der Tumor für eine Operation zu groß ist, oder aber eine Operation mehr schaden, als nutzen würde. So ein Fall ist zum Beispiel Lungenkrebs.

Die operative Entfernung des Lungenbeutels würde dem Patienten überhaupt nichts nutzen, ganz im Gegenteil. Deswegen sehen viele Patienten einer Operation sehr skeptisch entgegen. Doch man sollte den Ärzten vertrauen. Kein Arzt würde seinem Patienten eine Operation vorschlagen, wenn er von ihrem Nutzen nicht vollkommen überzeugt wäre. Je früher ein Tumor entdeckt wird umso besser sind die Chancen für eine Heilung. Diese ist nicht immer mit einer Operation verbunden, wenn doch, dann ist eine umfassende Vorbereitung sehr wichtig. Häufig wird bei der Operation nicht nur der Tumor entfernt, sondern auch die benachbarten Lymphknoten. Dies ist notwendig, damit sich keine Metastasen bilden können. Bilden sich im Körper Metastasen, so streut der Krebs und eine Behandlung wird nicht nur schwierig, sondern in vielen Fällen auch aussichtslos.

Es ist nicht immer möglich, den Krebs vollständig operativ entfernen zu können. Hier ist das Ziel einer Operation, soviel Tumor, wie möglich zu entfernen. Nach einer solchen Operation kann man noch unter Umständen den verbliebenen Resttumor mit Bestrahlung und Chemotherapie zerstören. Wenn ein Tumor bereits Metastasen gebildet hat, kommt eine Operation meist nicht mehr in Frage. Hier wird immer im Einzelfall entschieden, denn auch die Ärzte wollen die Patienten nicht zusätzlich und vor allem nicht unnötig mit den Strapazen einer Operation belasten. Besteht aber eine Chance zur Heilung, wenn der Tumor entfernt wird, so wird die Möglichkeit eines chirurgischen Eingriffs dem Patienten nahe gelegt. Manchmal wird sogar auch die Möglichkeit einer Bestrahlung während einer Operation in Erwägung gezogen, bzw. durchgeführt.

Eine umfassende Nachbehandlung ist aber in jedem Fall unbedingt erforderlich. Oft ist eine Operation aber aus ganz anderen Gründen nicht möglich. Solche Gründe können das Alter des Patienten, oder sein allgemeiner Gesundheitszustand sein. Bei Patienten mit vorhergehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird häufig von einer Operation abgesehen.



Externe Verweise: Bewegung -